Life Run \\ DIY Advent Calender Ideas and Inspirations

28. November 2016


Die letzten Tage und Woche sind so unglaublich schnell vorüber gezogen und schon befinden wir uns mitten in der Adventszeit. Zeit Freude zu schenken und zu teilen. Als Kind war das schönste am Advent immer die täglichen Überraschungen des Adventskalenders, welche meine Mutter immer in kleine Stoffsäckchen gefüllt hatte. Die Säckchen hatte meine Oma immer liebevoll aus alten Stoffresten zusammengenäht, diese bunten, weich verpackten Geschenke hingen immer quer über meinem Bett. Kein Wunder, dass ich seit jeher meinem Freund auch immer einen selbst gebastelten Kalender geschenkt habe. Ich liebe es die kleinen Überraschungen einzukaufen, jedes einzelnen zu verpacken und mich innerlich vorzustellen, wie er es jeden Tag auspackt und sich freut.

The last days and weeks have passed so incredibly fast and we are already in the middle of the Advent season. The time to give and share joy. As a child, in advent the most beautiful thing was always the daily surprises of the Advent calendar, which my mother had always filled in small cloth bags. The bags had always been loving my grandmother lovingly made of old fabric residues, these colorful, softly packaged gifts always hung across my bed. No wonder I have always given my boyfriend a self-made calendar. I love to buy the little surprises, to pack each one and to thing about how my boyfriend happily unpacked one every day.


Bisher habe ich immer jeden Tag ein kleines Geschenk verpackt und alle 24 Päckchen dann in eine große Box gelegt. Dieses Jahr habe ich mir etwas neues kreatives überlegt:

So far I have always packed a small gift every day and put all 24 packages in a large box. This year I creativly invent a new DIY calender:


Das ganze ist recht einfach und auch schnell gemacht. Alles was ihr benötigt ist
  • 48 x Butterbrotpapier-Tüten (gibt’s in jeden Lebensmittelladen für unter einen Euro) da diese recht durchsichtig sind habe ich immer zwei Tüten verwendet oder einfach noch eine Schicht Butterbrotpapier reingelegt.
  • Stifte in Gold, Silber, Schwarz und Metalic-Farben zum Beschriften und Malen
  • Washi-Tape zum Verzieren der einzelnen Tüten. Es gehen auch Stickers oder für die Minimalisten, einfach nichts.
  • Bänder zum Zuschnüren und Aufhängen.
  • Zweige, Kugeln etc. für die Dekoration.
  • Kleiderbügeln mit Stange zum Befestigen und Aufhängen

The calender is really simple and is also made fast. All you need is:
  • 48 x breakfast paper bags (you found it in every grocery store for under one euro) as these are quite transparent I have always used two bags for one present.
  • Pens in gold, silver, black and metalic colors for labeling and painting
  • Washi-Tape for decorating the bags. You also can use stickers or for the minimalists, just nothing.
  • Ribbons for strapping and hanging.
  • Branches, balls etc. for decoration.
  • Clothes hangers with rod for fastening and hanging


24 Tüten werden nun mit einer Zahl von 1 bis 24 beschriften und nach Lust und Laune bemalt. Dann mit einer weiteren Tüte verstärkt und mit einer kleinen Überraschung befüllt. Mit einer Schnur werden nun die kleinen Geschenk fest zu gemacht, nach Bedarf mit einem Zweig, Kugel, Zuckerstange etc. geschmückt und dann mit einem unterschiedlich langen Band an den Kleiderbügel befestigt. Und tataaaaa euer Adventskalender ist zum Aufhängen, Verschenken und Freuen bereit.

You have to label 24 bags with a number from 1 to 24 and painted as they please. Then reinforced with another bag and filled with a small surprise. With a string you now fix the small gift, if you want you can decorate the present with a branch, ball, sugar bar etc. and then with a differently long band attached to the clothes hanger. And tataaaaa your Advent calendar is ready for hanging, giving away and making someone happy.



Hier noch weitere Ideen von Pinterest:
Here are more ideas from Pinterest:

 

 

 

 

 



Kommentar veröffentlichen

Latest Instagrams

© Run Eva Run. Design by Fearne.